Poesieschlacht am Rheinufer

Die Poesieschlacht gibt ein Gastspiel im KIT Café.

Gute Nachrichten für alle Lyrik-Fans: Nachdem die diesjährige zakk-Poesieschlacht im Hofgarten aufgrund der Unwetterschäden abgesagt wurde, ist ein alternativer „Slam-Ort“ gefunden. Am Sonntag, den 17. August 2014 gibt die Poesieschlacht erstmals ein Gastspiel im KIT Café am Rheinufer.

Die zakk-Poesieschlacht steht in der Tradition der weltweit erfolgreichen „Poetry Slams“, die seit rund zwei Jahrzehnten die Kulturszene mit Lyrik in modernem Gewand aufmischen. Seit mehr als 17 Jahren gibt die zakk-Poesieschlacht Autoren dabei ein Forum.

 Poesieschlacht im KIT Café

Das besondere an der Veranstaltung ist die Wettbewerbskomponente: Jeder Literat hat nur sechs Minuten Zeit, um das Publikum mit seinen Texten zu überzeugen. Diese können von klassischer Poesie bis hin zu Kurzgeschichten oder lustigen Einlagen reichen. Die einzige Bedingung ist, dass die Texte selbst verfasst sind und ohne audiovisuelle Mittel und Requisiten auskommen.

Den Gewinner einer jeden „Einzelschlacht“ bestimmt schließlich eine Jury, die am Anfang der Veranstaltung von den Besuchern aus ihren eigenen Reihen gewählt wird. In der Finalrunde stimmt dann das gesamte Publikum über das Schicksal der Teilnehmer ab.

Die zakk-Poesieschlacht findet am Sonntag, den 17. August um 20.00 Uhr im KIT Café am Mannesmannufer 1b statt. Einlass ist um 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei. Wer die Poesieschlacht verpasst, kann den Reime-Meistern jeden dritten Sonntag im Monat im zakk an der Fichtenstraße in Flingern lauschen.