Die Rollnacht 2014 fährt ins große Finale

Am Donnerstag, den 28. August 2014, neigt sich die diesjährige Rollnacht Veranstaltungsreihe ihrem Ende zu. Zum Abschluss der Saison geht es auf einer 21 Kilometer langen Strecke durch die Innenstadt, vorbei an der Mitsubishi Electric Halle und dem Düsseldorfer Hafen.

Nach dem Start im April haben sich jeden Monat bis zu 3.300 Teilnehmer eingefunden, um Düsseldorf auf Rollen zu erkunden. Auf den extra abgesperrten Strecken herrscht immer wieder ein besonderes Feeling: „Ein tolles Gefühl, einfach so über die Straße fahren zu können und sich nicht an roten Ampeln stören zu müssen“, sagt auch Arne Hedlund, einer der DEG-Profis, die 2010 den Startschuss am Burgplatz gaben.

 Die Rollnacht 2014 in Düsseldorf

Dabei ist es besonders wichtig, dass Veranstalter und Polizei Hand in Hand arbeiten. Sechs bis acht Polizeikräfte sichern das Feld und sperren die Straße für die Skater ab. „Aber erst ganz kurz, bevor die Masse in eine Straße einfährt. Es ist eine fließende Veranstaltung. Im Idealfall wird ein Weg nicht länger als fünf Minuten abgeriegelt“, erklärt der Veranstalter.

Für die richtige Musik sorgt auch dieses Mal wieder der Musikwagen der Skateschule NRW, der vorneweg fährt und für Stimmung sorgt. Die Teilnahme ist kostenlos, die Veranstalter empfehlen das Tragen von Helm und Schutzkleidung. Den Abschluss bilden zwei Krankenwagen des ASB – die bisher zum Glück immer nur Schürfwunden und Blasen versorgen mussten.

Die letzte Rollnacht am 28.08.2014 startet um 20.00 Uhr an der Reuterkaserne am Burgplatz. Inliner können gegen einen Ausweis als Pfand auch vor Ort ausgeliehen werden.