Sommerkonzert mit Ensemble Octans

Das junge Ensemble bringt Stücke von Strawinski und Schostakowitsch auf die Bühne.

Wer gerne in die Welt der klassischen Musik abtauchen und dabei Neues entdecken will, der sollte sich den 28. Juni 2014 im Kalender anstreichen. Denn bei seinem Sommerkonzert bringt das junge Ensemble Octans wieder bekannte und unbekanntere Stücke zweier großer Künstler auf die Bühne.

Im Fokus stehen mit Igor Strawinski und Dmitri Schostakowtisch diesmal zwei bedeutende russische Komponisten des 20. Jahrhunderts. Die beiden Zeitgenossen teilten zwar die gleiche Herkunft, ihre künstlerischen Wege hätten jedoch kaum unterschiedlicher verlaufen können. Während Strawinski nach einer „russischen Phase“ lange Jahre im Ausland verbrachte und danach mit seinen Werken im neoklassizistischen Stil neue Pfade beschritt, wurden die Stücke des in Russland verbliebenen Schostakowitsch stark von Gustav Mahler beeinflusst und blieben der Tradition verhaftet.

  Ensemble Octans im Palais Wittgenstein. | Bild: © Alexander Basta

Doch das ist nicht der einzige Unterschied zwischen den beiden Komponisten: Während Strawinski persönliche Einflüsse in seinen Werken stets verneinte, haben Schostakowitschs Stücke, die mal schwermütig, dann wieder heiter und lustig sind, zuweilen Bekenntnischarakter.

Das internationale Ensemble Octans will genau diese unterschiedlichen Wege gegenüberstellen. So spielen die jungen Musiker jeweils fünf Stücke beider Komponisten, welche diese Unterschiede verdeutlichen, darunter Strawinskis „Marche Triomphale du diable“ und Schostakowitschs „Vals (Aus der Suite No. 2)“ sowie „Trio Nr. 1 Opus 8“.

Das Ensemble will dabei die unbekannteren Werke dem Publikum näher bringen: „Deswegen spielen wir zum Beispiel nicht das viel berühmtere „Trio Nr. 2“ von Schostakowitsch, sondern das „Trio Nr. 1“, erklärt Ensemble-Mitgründerin Angela Marica. „Wir wollen wunderbare Stücke spielen, die noch nicht so bekannt, aber mindestens genauso wertvoll sind.

Das Sommerkonzert mit Ensemble Octans findet am Samstag, den 28. Juni 2014 um 19.30 Uhr im Palais Wittgenstein an der Bilker Straße 7 im Stadtzentrum statt. Der Eintritt kostet 22 Euro bzw. 10 Euro ermäßigt. Karten sind an der Abendkasse erhältlich oder können unter 0176/31790598 reserviert werden. Weitere Informationen zum Konzert und den Musikern erhalten Sie auf der Internetseite des Ensemble Octans.