Boule am Rhein

Das Festival de Pétanque bringt französisches Lebensgefühl nach Düsseldorf.

Nicht nur im le flair dreht sich alles ums „savoir vivre“. Auch am Rheinufer versteht man es zu leben wie Gott in Frankreich. Beim diesjährigen Festival de Pétanque wird das einmal mehr deutlich. Vom 07. bis zum 09. Juni 2014 verwandelt sich die Altstadt im Rahmen des Boule-Turniers in Klein-Paris.

Beim traditionsreichen Festival de Pétanque dreht sich alles um die kleinen, silbernen Kugeln. Bereits zum 18. Mal treten hier mehr als 1.000 Spielerinnen und Spieler aus dem In- und Ausland vor malerischer Kulisse gegeneinander an. In vier verschiedenen Turnieren wird dabei an drei Tagen der französische Nationalsport zelebriert. Extra für das Turnierwochenende wird sogar ein spezieller Belag am Rheinufer aufgebracht.

 Festival de Pétanque in Düsseldorf | © Christian Kunz, München.

Wer dem bunten Treiben zusehen will, hat von der oberen Rheinpromenade den perfekten Blick auf die Spiele. Gleichzeitig kann man hier bummeln, flanieren sowie französischen Wein und Speisen genießen.

Wem das zu langweilig ist, der kann an Pfingstmontag als Amateurspieler beim „4. Zicke Cup“ mitmachen und sein Können als Pétanque-Spieler unter Beweis stellen. Gespielt wird jeweils im Zweier-Team. Interessierte können sich noch bis 10.30 Uhr am gleichen Tag anmelden und die Turnierleitung hilft Einzelspielern ohne Partner, rechtzeitig einen geeigneten Partner zu finden.

Das Festival de Pétanque findet von Samstag, den 07. Juni bis Montag, den 09. Juni 2014 an der  Rheinuferpromenade zwischen Burgplatz und Apollowiese statt. Weitere Informationen zu den verschiedenen Wettkämpfen und zum Rahmenprogramm erhalten Sie auf der Internetseite des Düsseldorfer Pétanque-Vereins sur place.