Weiberkram im boui boui bilk

Die Kulturplattform bringt das Fashion-Event zum zweiten Mal nach Düsseldorf.

Düsseldorf ist Modestadt – doch wer dabei bloß an die Königsallee und Edelkaufhäuser denkt, täuscht sich. Unzählige kleine Designer, hübsche Boutiquen und außergewöhnliche Vintage-Läden gibt es überall in der Stadt zu entdecken.

Dieses alternative Angebot knüpft am 18. Mai 2014 auch die angesagte Kulturplattform boui boui bilk an, denn dann gibt der Neusser Weiberkram-Mädelsflohmarkt hier sein zweites Gastspiel.

 Viel zu entdecken beim Weiberkram in Düsseldorf

Der angesagte Trödelmarkt stellt bereits seit über drei Jahren eine verlässliche Anlaufstelle für Fashionistas dar, die auf der Suche nach ausgefallenen, aber günstigen Vintage-Teilen und Secondhand-Schätzen sind. Da ist die Freude über eine weitere Düsseldorfer Weiberkram-Ausgabe in der Mode-Gemeinde entsprechend groß.

Los geht es am kommenden Sonntag ab 11.00 Uhr. Dann füllt sich das boui boui bilk an der Suitbertusstraße getreu des Weiberkram-Mottos mit „Klamotten, Mukke, Kunst und Bier“ und zwar auf sage und schreibe 2000 Quadratmetern.

An insgesamt 60 Verkaufsständen, die sich über die gesamte Halle und den Innenhof der alten Schraubenfabrik verteilen, wechseln dabei schräge Unikate, hübsche Fehlkäufe und ausgemusterte Schätze die modischen Besitzerinnen – darunter auch Schuhe, Taschen, Schmuck, Accessoires und selbst gefertigte Stücke kleiner Design-Labels. Für jeden Anlass, jede Altersgruppe und jeden Geschmack ist das passende Lieblingsstück dabei. Zwei DJ’s kümmern sich außerdem um die passenden Hintergrund-Sounds.

Der Weiberkram-Mädelsflohmarkt findet am Sonntag, den 18. Mai 2014 von 11.00 bis 17.00 Uhr im boui boui bilk an der Suitbertusstraße 149 statt. Der Eintritt beträgt drei Euro. Kinder unter zwölf Jahren kommen kostenlos auf den Markt. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Weiberkram-Markts oder bei boui boui bilk.