Improvisieren ist alles

Beim ImproFESTIVAL 2014 ist nichts geprobt, aber alles möglich.

Vom 14. bis zum 16. März 2014 läuft im Theatermuseum nichts nach Plan: Beim ImproFESTIVAL 2014 handeln die Darsteller ganz ohne Drehbuch, dafür aber nach den Wünschen des Publikums.

Auf dem Programm stehen vier Shows des Impro-Theaters Phönixallee, von denen keine wie die andere ist. Die sieben Darsteller rund um Christina Arnold und Tobias Reitz stehen seit 2008 gemeinsam auf der Bühne. Dass dabei auch mal etwas daneben geht, liegt in der Natur der Sache. „Das alles geht nur mit Mut zum Scheitern“, erklärt Christina Arnold, die mittlerweile mehr als 20 Jahre Bühnenerfahrung vorweisen kann.

Hier läuft alles nach den Wünschen des Publikums | © Phönixallee

Das ImproFESTIVAL geht 2014 in die fünfte Runde. Los geht’s in diesem Jahr am Freitag um 19.30 Uhr mit „Die Show mit der Sabine“. Sie ist die Gewinnerin des „Goldenen Phön 2013“, ein Preis, der auch in diesem Jahr wieder vergeben wird. Die Verleihung funktioniert ähnlich wie beim Comedy Slam: Am Samstag, den 15. März 2014 treten Spieler verschiedener Improvisationsgruppen gegeneinander an und der Zuspruch des Publikums kürt den Sieger. Beginn der Maestro-Show ist um 19.00 Uhr, Karten gibt es für 10,- Euro an der Abendkasse.

Weiter geht es am Sonntag mit einem Improvisationsprogramm speziell für Kinder ab 5 Jahren. Das Ensemble entwickelt zusammen mit den Kindern eine Heldensaga mit noch ungewissem Ausgang. Karten für die Kinder-Show gibt es ab 8,- Euro, Start ist um 16.00 Uhr.

Wer danach immer noch nicht genug hat, kann nach der Kinder-Show zur „Impro-Langform“ gehen: Aus vorher festgelegten, scheinbar völlig zusammenhangslosen Szenen entwickelt die Gruppe am Ende des Tages eine Geschichte, die sich sehen lassen kann. Karten zum ImproFESTIVAL 2014 können direkt an der Kasse des Theatermuseums oder unter 0211 / 899 6130 bestellt werden.