Fundstück der Woche

Alles neu in der Pempelforter Gastrolandschaft.

„Eck“, „Stuben“ oder „Schänke“ – Kneipen, die auf diese Namen endeten, hatten es 2013 nicht gerade leicht. Nachdem das Rauchverbot im vergangenen Jahr in die Tat umgesetzt wurde, schlossen  die Eckkneipen im Viertel, eine nach der anderen. Zahlreiche leer stehende Gasträume waren die Folge.

So traurig diese Entwicklung so manchen stimmen mochte, bot die Veränderung doch auch ungeahnte Chancen und Platz für Neues. Schon nach kurzer Zeit wurde überall kräftig gewerkelt und renoviert und neue Laden- und Gastrokonzepte zogen ein, andere Kneipen wiederum unterzogen sich einer Frischzellenkur. Das Resultat: Die Nachbarschaft kann sich gleich über mehrere neue Bars und Kneipen freuen – z.B. die Rotisserie an der Moltkestraße, die frisch renovierte Nachbarschaftskneipe „Tommes“ an der Schloßstraße oder die Solo-Bar an der Augustastraße. Auf deren Außendekoration, die stellvertretend für diesen gastronomischen Wandel steht, verweist unser „Fundstück der Woche“.

Fundstück der Woche – Aus einer alten „Kaschemme“ wurde die angesagte Solo-Bar.