Bühne frei unter Wasser

Welturaufführung der UnterwasserOper „Die versunkene Stadt“ in der Düsseldorfer Münster-Therme.

In der Münster-Therme können Besucher am Samstag, den 29. März Zeuge einer ganz besonderen Veranstaltung werden: Düsseldorf erlebt seine erste Oper unter Wasser! Wie das geht, zeigt das Projekt unter der Leitung von Claudia Herr.

Die Aufführung findet über, unter und im Wasser statt. Durch technische Entwicklungen ist es möglich, Klänge wahrzunehmen, die das menschliche Ohr unter Wasser normalerweise nicht fassen kann. Darsteller und Instrumente erzählen im Becken die Geschichte von Fiona, einem Mädchen, das die Feenwelt unter Wasser über alles liebt. Die Bewegungen und das Bühnenbild unter Wasser werden dabei von einer Kamera auf eine Leinwand übertragen.

Die UnterwasserOper in Düsseldorf | © UnterwasserOper

Die UnterwasserOper ist weltweit die einzige Aufführung, die unter Wasser stattfindet und das Mithören an der Oberfläche möglich macht. „Wir haben mit der ersten Produktion regionale, überregionale, weltweite Presse und Medien erreicht und erhalten ein sehr emotionales Feedback von dem Publikum“, erzählt Claudia Herr, die schon 2011 im ersten Programm „Das Alter der Welt“ die künstlerische Leitung übernommen hat.

Kein Wunder also, dass die Gastspiele der UnterwasserOper schnell ausverkauft sind. Für Die Welturaufführung am 29. März und die Vorstellung am Sonntag, den 30. März in der Münster-Therme gibt es hier noch Karten für 29,- Euro. Da die Aufführung unter Schwimmhallenklima stattfindet, wird leichte Kleidung empfohlen. Für alle wasserscheuen Besucher gilt: Das Publikum bleibt trocken.