Wandlung und Neuordnung

Neue Ausstellung in der galerie t zeigt Fotografien von Wolfgang von Contzen und Olaf Tiedje.

Das Düsseldorfer Photoweekend steht vor der Tür. Dies hat sich die Flingeraner galerie t zum Anlass genommen, die Werke zweier Fotografen – Wolfgang von Contzen und Olaf Tiedje – genauer zu beleuchten. In der Ausstellung „Wandlung und Neuordnung“ nähern sich die beiden Künstler auf ganz unterschiedliche Weise dem Thema des urbanen und ländlichen Raums.

In Wolfgang von Contzens Serie „Entropie 4“ erwachen die sonst eher schweren, bedrückenden Kohlehalden zu ungeahnter Magie und Schönheit. Die detaillierte Zeichnung zwischen Form und Grund, Halde und Himmel bildet einen Gegensatz zu den sanften, verworrenen Spuren in der Kohle. In den Fotografien des Mönchengladbachers erkennt man so die Spuren der Wandlung, er zeichnet sie nach, er macht sie begreifbar.

Olaf Tiedje, der bereits mit dem Kodak Gold Award für seine Porträtarbeiten ausgezeichnet wurde, gelangt hingegen in seinen Arbeiten selber zu einer gestalterischen Neuordnung. Die zunächst wie „poppige“ Retuschen wirkenden Werke wie z.B. seine „Laserlandschaft“ erweisen sich auf den zweiten Blick als aufwändig geplante und umgesetzte Kombination aus Konzeptkunst, Landart und Fotografie. So inszeniert er aktiv den systematischen Eingriff in den Raum.

Die Vernissage zur Ausstellung „Wandlung und Neuordnung“ findet am Donnerstag, den 30. Januar 2014 ab 18.00 Uhr in der galerie t an der Hermannstraße 24 in Flingern statt. Die beiden Künstler werden anwesend sein. Wer sich die Arbeiten zu einem späteren Zeitpunkt ansehen will, hat dazu noch bis zum 16. Februar 2014 Gelegenheit. Die galerie t ist montags bis donnerstags nach Vereinbarung, freitags von 17.00 bis 19.00 Uhr und samstags von 11.00 bis 15.00 Uhr geöffnet. Terminwünsche werden unter 0211/96661206 gern entgegen genommen.