Junges Design im Viertel

Das „Atelier hinter Indien“ in Pempelfort ist eine Reise wert.

Um zum „Atelier hinter Indien“ zu kommen, muss man sich nicht in den Flieger setzen – das kreative Fleckchen liegt mitten in Pempelfort. An der Düsselthaler Straße bieten vier junge Designerinnen seit Dezember extravagantes Interieur-Design und individuellen Schmuck an.

Sofia Beilharz, Maren Düsel und Lynne Philippé haben sich an der Düsseldorfer Fachhochschule kennengelernt. „Schon während des Studiums hatten wir den Wunsch, etwas zusammen zu machen. Gemeinsam arbeiten, gemeinsam präsentieren. Wir ergänzen uns in unseren Ansichten über die schönen Dinge des Lebens wie Schmuck und Accessoires”, erzählt die Schmuckdesignerin Sofia Beilharz.

Die Designerinnen des „Ateliers hinter Indien“ | © Atelier hinter Indien

Auf der Suche nach einem Atelier in Düsseldorf lernten die drei Absolventinnen Melanie Warnstaedt kennen. Jetzt starten sie zu viert in die Selbstständigkeit. Die Idee zum ungewöhnlichen Namen „Atelier hinter Indien“ war schnell gefunden, denn das Atelier liegt im Hinterhof des indischen Restaurants Kirti’s Dhaba an der Düsselthaler Straße 1a. Dieser Umstand lieferte letztlich die Inspiration zur kreativen Namensgebung: „Wir begegnen uns ständig, riechen die Gerüche aus der Küche, stolpern regelmäßig über den Tandooriofen im Flur, sind im Hinterhof hinter dem Restaurant – und wir essen gerne indisch”, erläutert die Designerin Lynne Philippé.

Im „Atelier hinter Indien“ verkaufen die vier Gründerinnen Design-Interieur wie Lampen oder Kissen sowie Accessoires und Schmuck direkt von ihrer Kreativwerkstatt aus – exklusiv und ohne Zwischenhandel. Die Einzelstücke sind zu 100 Prozent „made in Pempelfort“. Jede der Designerinnen arbeitet dabei individuell, verfolgt einen eigenen künstlerischen oder konzeptionellen Ansatz und hat ihre eigene Art und Weise der Umsetzung. Das zeigt sich nicht nur in der Wahl der Materialien, sondern auch in der Formsprache und Technik. So entsteht eine große Vielfalt an Designstücken, welche das Atelier u.a. am 22. Dezember 2013 beim großen Eröffnungstag präsentierte.

Das Besondere an der Arbeit der vier Designerinnen sind die ungewöhnliche Herangehensweise sowie die Freude am Experiment. Altbewährte, traditionelle Techniken setzen die vier in einen neuen oder anderen Kontext, interpretieren sie neu und ergänzen sie durch modernste Verfahren und untypische Materialien.

Das „Atelier hinter Indien“ finden Sie an der Düsselthaler Straße 1a in Pempelfort. Nach individuellen Designstücken stöbern kann man hier mittwochs und freitags von 12.00 bis 20.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Facebook-Seite des „Ateliers hinter Indien“.