Die leckersten Silvestermenüs für Zuhause

Es muss ja nicht immer eine Party außer Haus sein – warum nicht mal ganz gemütlich im kleineren (oder größeren) Rahmen zu Hause bleiben? Das passende Essen darf dabei natürlich nicht fehlen. Und es geht ganz leicht: flairnetzt zeigt Ihnen leckere, schnellgemachte Gerichte, mit denen Sie an Silvester ganz leicht punkten und eine Gruppe von acht Personen verköstigen können – natürlich auch in der vegetarischen Varianten.

Vorspeise: Lachsröllchen mit Spinat und Frischkäse
Sie brauchen: 200 gr geräucherten Lachs, 180 gr Spinat, 200 gr geraspelten Käse, 200 gr Frischkäse und 1 Ei.
Zubereitung: Den Spinat auftauen und mit dem Ei verquirlen. Die Masse auf ein Backblech mit Backpapier streichen und mit dem geraspelten Käse bestreuen. Alles bei 200° ungefähr 15 Minuten in den Backofen schieben, anschließend komplett auskühlen lassen. Mit Frischkäse bestreichen, den Lachs auflegen, rollen – fertig. Am besten aufgeschnitten und in mundgerechten Stücken servieren. Übrigens: Wer Vegetarier ist, kann den Lachs einfach durch Scheiben von der Aubergine ersetzen und alles in der Pfanne kurz anbraten.

flairnetzt wünscht Guten Appetit

Hauptspeise: Quiche Lorraine
Sie brauchen: 200 gr Mehl, 100 gr Butter, 1 Tasse Milch, einen halben Teelöffel Salz, 100 gr Speck, 2 Zwiebeln, 150 gr Sahne, 3 Eier und 100 gr geriebenen Käse.
Zubereitung: Zunächst aus dem Mehl, der Butter, der Milch und dem Salz einen Teig herstellen und diesen für 30 Minuten kaltstellen. In der Zwischenzeit den Speck in Streifen schneiden, die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden und alles in etwas Fett anbraten. Anschließend Milch, Sahne, Eier und den geriebenen Käse verquirlen und die Zwiebeln und den Speck hinzugeben. Den zuvor fertiggestellten Teig in einer runden Form auswellen und das Milchgemisch darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° 30 Minuten backen. Um die Leckerei in ein vegetarisches Gericht umzuwandeln, kann man an Stelle von Speck auch einfach weitere Gemüsesorten wie zum Beispiel Zucchini verwenden.

Nachspeise: Schoko-Fondue
Sie brauchen: Schokolade, nach Belieben Zartbitter, Vollmilch oder weiße Schokolade sowie Obst nach Geschmack.
Zubereitung: Das Obst in mundgerechte Stücke schneiden und in Schüsseln verteilen. Anschließend die Schokolade im heißen Wasserbad oder, wer hat, im Schokobrunnen oder Fondue-Set schmelzen. Achtung: Die Kerze unter einem Fondue-Set sollte nicht permanent brennen, weil die Schokolade in der Schale sonst anbrennen kann.

flairnetzt wünscht guten Appetit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!