Düsseldorf wird artig

Ein Raum für junge Kunst.

Eine Plattform für junge Künstler, gefördert und geleitet von erfahrenen Mentoren – das ist „Düsseldorf ist ARTig!“. Bei dem Ideenwettbewerb konnten Jugendliche zwischen 15 und 23 Jahren das ganze Jahr über Ideen und Projekte einreichen, die von einer Jury gesichtet und bewertet wurden.

„Gebt uns Raum für eigene Ideen, betrachtet junge Kunst als Ressource, nicht als Bedrohung und hört auf junge Experten, die Jugendlichen.“ So lautet die Maxime, die von einer Gruppe kunst- und kulturinteressierter Düsseldorfer Jugendlicher im Rahmen eines Roundtable-Gesprächs zur Jugendkultur in Düsseldorf formuliert wurde. Das Ergebnis: „Düsseldorf ist ARTig!“, ein Ideenwettbewerb für Kunst und Kultur. Eingesendet wurden bisher schon Arbeiten aus den Bereichen Tanz, Theater, Literatur, Musik, bildende Kunst, Fotografie und Film bzw. Video. Höhepunkt von „Düsseldorf ist ARTig!“ ist das jährliche Festival, bei dem die Gewinner ihre Arbeiten präsentieren können.

In diesem Jahr findet das Festival vom 28. bis zum 30. November an verschiedenen Orten in ganz Düsseldorf statt. Eröffnet wird mit einer Vernissage um 19 Uhr im Kunstraum des „Atelier am Eck“ an der Himmelgeisterstraße. Zu sehen sind neben einer Fotoausstellung auch einige Exponate der bildenden Künste, zum Beispiel von Lilly Hoffmann oder Desirée Hilmer. Wer sich hingegen mehr für bewegte Bilder interessiert, sollte sich am 29. November in die Jazz-Schmiede wagen. Hier finden gleich fünf spannende Filmpremieren statt. Seinen Höhepunkt und Abschluss findet das Fest am 30. November ab 24 Uhr in der Closing-Party im Weltkunstzimmer an der Ronsdorfer Straße. Hier treten vorher übrigens die Bands Moglebaum, Kathmandu, Betrayers of Babylon und Johnny Task Force auf, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Der Eintritt zu den einzelnen Veranstaltungen des Festivals ist kostenlos, die Plätze sind allerdings begrenzt, sodass man frühzeitig vor Ort sein sollte.