Der Hoppeditz erwacht

Startschuss für die Karnevalssaison 2013/2014 in der Düsseldorfer Altstadt.

Dreimal „Düsseldorf Helau“! Pünktlich um 11.11 Uhr schwirren am 11.11.2013 wieder die Jecken aus. Die Karnevalssaison 2013/2014 hat offiziell begonnen – und was wäre die fünfte Jahreszeit ohne ihren Patron? Unter dem Motto „Düsseldorf mäkt sich fein“ erwacht der Düsseldorfer Hoppeditz am historischen Marktplatz in der Altstadt zum Leben. Wie immer hat er eine kräftige „Narrenschelte“ mit im Schlepptau.

Der „Hoppeditz“ gehört zum Düsseldorfer Karneval wie das Altbier. Am Medienhafen erinnert sogar ein Denkmal an seine scharfe Zunge. Dementsprechend stellt das Erwachen dieser Kultfigur einen Pflichttermin für alle Jecken der Stadt dar. Der traditionell von einem Karnevalisten verkörperte Erzschelm hält jedes Jahr eine ironische Eröffnungsrede für die bevorstehende Karnevalssaison, in welcher er die Mächtigen und alle erdenklichen Ereignisse aus der Stadt kräftig durch den Kakao zieht.

Hoch auf dem Pferd des Reiterstandbildes von Jan Wellem feuert der spitzzüngige „Hoppeditz“ eine Tirade aus karnevalistischen Bissigkeiten ab. Der zugleich folgende Konterkommentar des Oberbürgermeisters vom Balkon des Rathauses aus, gehört dabei genauso zum Programm, wie das anschließende „Jeckenfest“.

Mit diesem amüsanten Spektakel fällt der Startschuss zu über 300 Karnevalssitzungen, Kostümbälle und jede Menge „Bützchen“ bis der „Hoppeditz“ am Aschermittwoch traditionell wieder auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird.

Wer sich den bissigen Auftakt zum karnevalistischen Marathon nicht entgehen lassen will, sollte sich am Montag, den 11.11.2013 pünktlich um 11.11 Uhr vor dem Rathaus am Marktplatz in der Altstadt einfinden – für die begehrten Plätze mit guter Sicht auf das Reiterstandbild und den Balkon des Rathauses am besten früher. Danach wird mit musikalischer Begleitung gefeiert. Weitere Informationen zur diesjährigen Karnevalssaison und ihren Höhepunkten gibt das Comitee Düsseldorfer Carneval.