„O’zapft“ is im Rheinland

Oktoberfest in Düsseldorf

Partygänger führen stolz ihre Trachten aus, blau-weiße Dekoration schmückt die Außenfassaden und Hüttenkracher-Musik hallt aus den Kneipen – Was ist denn auf einmal auf den Düsseldorfer Straßen los? Während sich so mancher angesichts des bayerischen Treibens in der Stadt noch verwundert die Augen reibt, feiern die anderen bereits kräftig auf der „Düsseldorfer Wies’n“. Ob man es mag oder nicht, fest steht: Das Oktoberfest ist endgültig in Düsseldorf angekommen.

Nachdem Oktoberfestpartys in den letzten Jahren auch in hiesigen Gefilden immer erfolgreicher geworden sind, scheint in diesem Jahr der Gipfel erreicht zu sein. Nicht nur diverse Schützenvereine, Kneipen und Partylocations wie die Kasematten hüllen sich auf einmal ganz in blau und weiß, sondern auch die Düsseldorfer Braukultur-Bastion Schlösser Quartier Bohème sattelt vom 18. bis zum 22. September 2013 vom schlanken Altbierglas auf den Masskrug um.

Das Oktoberfest - auch hier am Rhein immer wieder ein Hingucker!

Erstmals kann man das bayerische Volksfest in diesem Jahr auch auf dem Wasser feiern. Bei der Oktoberfest-Premiere auf dem Rhein am 04. und am 05. Oktober 2013 sorgen bajuwarische Volksklänge und typische Schmankerl für eine zünftige Wies’n-Stimmung.

Trotz der vielen Oktoberfest-Veranstaltungen in der Stadt scheiden sich an den „Düsseldorfer Wies’n“ nach wie vor die Geister. Ob man sich als Rheinländer tatsächlich in Dirndl, Lederhosen und Co. wirft, bleibt immer auch eine ganz persönliche Geschmacksfrage. Fest steht jedoch: Amüsant sieht das Ganze in jedem Fall aus! Darüber hinaus lehrt der Anblick waschechter Rheinländer in bayerischer Tracht einmal mehr, was rheinische Toleranz bedeutet: Leve und leve lasse!