Kunst hautnah erleben

Auftakt zu den Düsseldorfer Kunstpunkten 2013

Kunstinteressierte schauen Kunstschaffenden bei der Arbeit über die Schulter: Die Kunstpunkte Düsseldorf 2013 halten sich auch dieses Jahr an das bewährte Konzept, das Künstler und Kunstliebhaber in einem nicht ganz alltäglichen Rahmen zusammenbringt. An den nächsten beiden Wochenenden laden wieder zahlreiche Künstler aus der Stadt in ihre Ateliers und Wohnzimmer ein.

Die außergewöhnliche Veranstaltung setzt ganz auf persönliche Atmosphäre und ist dank des großen Zuspruchs der Besucher mittlerweile fest im Düsseldorfer Kulturkalender verankert. An über 300 sogenannten „Kunstpunkten“, die über die ganze Stadt verteilt sind, können Kunstinteressierte am 07. und 08. sowie am 14. und 15. September 2013 Kunst hautnah erleben. Darüber hinaus öffnet die „Off-Szene“ jeweils einen Tag vorher ihre Pforten. Insgesamt werden über 500 Künstler an mehr als 300 Standorten einen Einblick in ihr Schaffen geben.

Auch in diesem Jahr wieder ein absolutes Muss! Die Kunstpunkte in Düsseldorf | Logo: © Kunstpunkte

Dabei stehen auch die Türen einiger Künstler, Galerien und Ateliers aus Pempelfort und Derendorf offen. „Kunstpunkte“ findet man unter anderem am d-52 an der Rather Straße, in der „BETONBOX“ sowie bei „mm30“ an der Münsterstraße und im „Coelner Zimmer“ an der Schirmerstraße.

Die Kunstpunkte Düsseldorf 2013 finden am 07. und 08. sowie am 14. und 15. September samstags zwischen 14.00 und 20.00 Uhr und sonntags 12.00 und 18.00 Uhr statt. Die „Off-Räume“ sind am 06. und 13. September 2013 für Besucher geöffnet. Am ersten Wochenende liegt der Schwerpunkt auf Ausstellungsräumen und Ateliers im Süden Düsseldorfs, am zweiten Wochenende ist der Norden rund um Pempelfort und Derendorf dran. Ein Shuttle-Bus bringt die Besucher auf Wunsch in einer dreistündigen Führung von einem Atelier zum nächsten.