Happy Birthday, Düsseldorf!

Bürgerfest zum 725-jährigen Bestehen der Rheinmetropole

2013 ist ein besonderes Jahr für die Stadt Düsseldorf. Vor 725 Jahren, am 14. August 1288, verlieh Graf Adolf V. von Berg nach der Schlacht von Worringen die Stadtrechte an Düsseldorf. Die damals nur 3,8 Hektar große Stadt war schon früh ein mit einer Stadtmauer und einem Graben gesicherter Ort, in dem zu dieser Zeit weniger als 3.000 Einwohner lebten. Pünktlich zum Bürgerfest am 7. und 8. September erstrahlt die Landeshauptstadt erneut im Glanz vergangener Zeiten.

Die Schauplätze zum Bürgerfest finden sich rund um das Rathaus. Am Marktplatz, dem Burgplatz, der Marktstraße und an der Unteren Rheinwerft versetzen Bühnenspiele und Straßenszenen jeden zurück ins tiefste Mittelalter. Auf dem historischen Markt vor dem Rathaus, auf dem ganz stilecht nur handgefertigte oder antike Waren verkauft werden dürfen, tummeln sich neben den Verkäufern auch kostümierte Hofdamen, närrisches Fußvolk und bestimmt auch der ein oder andere Ritter. Einen Überblick über das detaillierte Programm kann man sich online verschaffen.

Das Rathaus im feierlichen Gewand: Zum Bürgerfest wird alles hergerichtet! | Foto: © Thomas Bernhardt

Nicht verpassen sollte man aber die „Ritterlichen Raufereien“ an der Unteren Rheinwerft, die Vorführung französischer Mode aus dem 17. Jahrhundert und vor allem das Programm „Gestatten, Heine!“. Hierbei spielt der Schauspieler Martin Schink Szenen aus seinem Programm, das sich dem Düsseldorfer Dichter widmet.

Wer sich einen genaueren Überblick über die Düsseldorfer Stadtgeschichte verschaffen möchte, sollte einen Abstecher zum Zelt der „Mahn- und Gedenkstätte der Landeshauptstadt Düsseldorf“ auf dem Burgplatz machen. Mit Originalbildern wird hier die Stadtgeschichte von 1933 bis 1945 aufgegriffen. Auch einen Einblick Wert ist das Zelt der Polizei Düsseldorf: Mit einer Präsentation zum Thema „Polizei im Wandel der Zeit“ wird die Auffassung vom Freund und Helfer vom tiefsten Mittelalter bis heute anschaulich dargestellt.

Damit Sie schon im Vorfeld planen können, wohin die Reise am 07. und 08. September auf jeden Fall gehen sollte, lohnt sich ein Blick in den aktuellen Flyer der Stadt Düsseldorf, den man unter diesem Link auch online einsehen kann. Übrigens: Die Stadt Düsseldorf empfiehlt, das Auto an diesem Tag zu Hause zu lassen und stattdessen mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Es lohnt sich dabei, kostümiert zu erscheinen – auf dem Marktplatz wird am Samstag, den 7. September das beste Kostüm prämiert!