Ramba-Samba am Rhein

Das Museum „KIT – Kunst im Tunnel“ bringt Brasilien an den Rhein! Wie? Mit der neuen Reihe „Avante Brasil“, eine Ausstellung, die sich mit Kunst und Kultur in Brasilien vergangener Zeiten auseinander setzt. Höhepunkt der Veranstaltung ist das Sommerfest am 17.08. mit Samba, Workshops und landestypischen Leckereien.

Die 50er und 60er Jahre: In Brasilien tut sich einiges, es ist die Zeit, in der das Land den Aufbruch in die Moderne wagt. Zukunftsvisionen, die in Europa aufgeschnappt wurden, fließen in alle Bereiche des Landes ein, so auch in Kunst und Kultur. Die Sprache ändert sich, Gemälde werden poetischer, die Musik persönlicher. Zahlreiche Künstler, die in Brasilien schon lange ein Begriff sind, stellen ihre Werke bis Anfang September zum ersten Mal im KIT aus.

Künstler bei "Avante Brasil": "Educacion" von Jonathas de Andrade | Foto: © Jonathas de Andrade

Wer nicht nur gucken, sondern das brasilianische Flair auch mal fühlen möchte, sollte zum Sommerfest am 17.08. ins KIT gehen. Mit verschiedenen Workshops zu lateinamerikanischen Tänzen und der portugiesischen Sprache fühlt man sich direkt in das südamerikanische Land versetzt. Dazu passend gibt es landestypische Speisen und Drinks, die für jeden ein bisschen Urlaubsfeeling nach Düsseldorf bringen.

Das Sommerfest findet von 11:00 bis 20:00 Uhr auf dem Gelände des KIT’s am Mannesmannufer statt. Eintritt ist frei. Aktuelle Informationen zu Künstlern und Ausstellern von „Avante Brasil“ erhalten sie hier.