Biergartenzeit in Pempelfort und Derendorf

Wo ist der Sommer am schönsten? In den Biergärten in Pempelfort und Derendorf! Von lauschig bis kreativ, wir stellen Ihnen fünf gastronomische Ausflugsziele für sonnige Stunden und entspannte Augenblicke vor.

Café à Midi

Der Innenhof des Café à Midi an der Nordstraße ist ein wahres Sommerparadies. Auf der luftigen Terrasse kann man französische Bistrospezialitäten sowie Kaffee und Kuchen in ruhiger Atmosphäre genießen und ist trotzdem nur wenige Meter von der geschäftigen Nordstraße entfernt. Vor kürzeren Sommerschauern bleibt man dank der im Frühling neu angebrachten Überdachung stets geschützt.

Le Local

Entspannt geht es auch wenige Meter weiter östlich zu. Bei Le Local an der Münsterstraße kann man den Tag bei Tartes, Salaten und anderen sommerlichen Gerichten auf der mit Retro-Accessoires geschmückten Terrasse ganz entspannt beginnen.

Suli’s Café

Der Biergarten im Innenhof ist zwar noch in der Mache, doch die Pempelforter Szenegänger haben die schattige Sonnenterrasse an der Tußmannstraße längst zum Lieblingsort erkoren. Der Grund dafür: Bei Suli kann man nicht nur Kaffee, Kuchen und Co. an kreativ geschmückten Tischen genießen, sondern auch wunderbar dem bunten Treiben an Pempelforts Gastromeile zusehen.

Les Halles

Die Sonnenterrasse des Les Halles an der Schirmerstraße ist und bleibt der Anziehungspunkt für alle, die auf der Suche nach einer außergewöhnlichen Location sind. Der liebevoll dekorierte Außenbereich mit Lampions und Pflanzen und die alte Industriekulisse schaffen eine ganz besondere Atmosphäre, die man so wohl nur am alten Derendorfer Güterbahnhof finden kann. Außerdem gibt es hier die besten Cocktails, sagt man.

Sennhütte

Auch der Außenbereich der Sennhütte an der Rethelstraße zählt nach wie vor zu den Dauerbrennern im Viertel. Gäste überzeugt vor allem der ungewöhnliche Standort zwischen Franklinbrücke und den Bahngleisen. Der Ausblick ist in jedem Fall einmalig: Wann hat man sonst schon einmal beim Radler-Trinken Gelegenheit zum „Trainspotting“?