Party im Galopp

Am 29. Juni ist Umkehrtag an der Galopprennbahn Grafenberg. Statt der sonst so energiegeladenen Pferderennen findet an diesem Tag ein Event der Extraklasse statt, bei dem es aber nicht weniger lebhaft und laut zugeht: Das Open Source Festival.

© OSF Mood Fotoschiko | Open Source Festival

Mit Auftritten von so bekannten Indie- und Elektro-Größen wie Dinosaur Jr. aus den USA und der einheimischen Band PDR (die übrigens 2010 selbst auf der Young Talent Stage des Open Source Festivals angefangen haben) stimmt auch in diesem Jahr wieder das Programm. Wer lieber schauen möchte, was der Nachwuchs so treibt, sollte sich auf den Weg zur besagten Young Talent Stage machen. Mit Ivory Clay, E is for ego und dem Schlagerpop-Indierock-Mischer Leonard London ist auch hier einiges geboten.

Begleitet wird das Event wie im letzten Jahr auch vom (Kunst-)Markt Open Squares. Dort finden sich schöne, meist individuelle Stücke von eingesessenen Künstlern, Galerien und Kunsthandwerkern. Auch große Labels und Shops sind mit ihren Marken und Artikeln dort vertreten. Für Musikbegeisterte gibt es hier sicher einige Schnäppchen (vor allem unter den Instrumenten-Liebhabern) zu finden.

Tickets zum Open Source Festival am 29. Juni gibt es in zwei Ausführungen: Das Day-Ticket (32 Euro) für alle Veranstaltungen von 13 bis 22 Uhr inklusive Zugang zum Open Squares und das Day & Night-Ticket (42 Euro), mit dem im Anschluss im Stahlwerk weitergefeiert werden kann. Wer sicher ist, dass er hingehen möchte, sollte auf jeden Fall den Vorverkauf nutzen; eine Möglichkeit dazu ist der Broke Store an der Tußmanstraße 5. Und wer noch immer nicht ganz überzeugt ist: Einfach mal einen sonnigen Nachmittag nutzen und zur Galopprennbahn Grafenberg fahren – vielleicht zu einem spannenden Rennen? Dann stellt sich das Festival-Gefühl von ganz allein ein!