Keine Zeit zu Vertrödeln – Flohmärkte im Frühling

Frühlingszeit ist Trödelzeit. Ob Live-Jazz inmitten alter Schallplatten, Lesungen zwischen antiken Möbelstücken oder „Weiberkram“ in historischen Hallen – wir geben Ihnen einen Ausblick auf die besten Flohmärkte im April und Mai.

Trödelmarkt

Raritäten treffen auf Kultur am Trödelmarkt Aachener Platz

Der Trödelmarkt am Aachener Platz gehört zu den größten und bekanntesten Trödelmärkten in Düsseldorf. Besucher aus ganz NRW durchstöbern hier jeden Samstag das Gelände nach Schnäppchen wie gebrauchten Fahrrädern, Büchern oder Antikmöbeln – und können sich danach mit ihrer ergatterten Beute bei Live-Musik, Lesungen regionaler Autoren und Cappuccino im flohmarkteigenen „Café Sperrmüll“ erholen.

Die originellen Kulturveranstaltungen inmitten von Marktständen und alten Möbeln sind mittlerweile zum Aushängeschild des Marktes geworden. Mitunter erklingt beim Feilschen dann auch einmal spanischer Flamenco oder russische Volksmusik im Hintergrund. So gibt der Trödelmarkt besonders unbekannten und außergewöhnlichen Bands eine Plattform, von denen man sonst meist nur wenig zu hören bekommt.

Der Trödelmarkt am Aachener Platz findet jeden Samstag zwischen 9.00 und 16.00 Uhr statt.

Trödeln in den Hallen des Gare du Neuss

Trödelmarkt - Gare du Neuss Cafe StückgutAuch in unserer Nachbarstadt Neuss wird getrödelt, was das Zeug hält. Einmal wöchentlich kann man im historischen Gare du Neuss ausgiebig durch die alten Lagerhallen spazieren, nach alten Schätzen stöbern und Kaffee trinken. Ein Besuch des halleneigenen „Café Stückgut“, das aus überaus sehenswertem Trödel besteht, ist dabei bereits die Fahrt nach Neuss wert.

Der Trödelmarkt im Gare du Neuss findet jeden Samstag von 09.00 bis 17.00 Uhr statt.

„Weiberkram“ in Neuss

Trödelmarkt - WeiberkramWährend es hier sonst bedächtiger zugeht, stürmen modebewusste Rheinländerinnen einmal im Monat die alten Bahnhofshallen des Gare du Neuss. Im Hintergrund wummert Musik, DJ’s legen ihre Platten auf und die Modeschar feilscht um die begehrtesten gebrauchten Kleidungsstücke, Accessoires und Einrichtungsgegenstände. Dazu gibt es Stände mit handgefertigten Designerstücken. Auch bei kälteren Temperaturen geht es in den Hallen deshalb wortwörtlich heiß her.

Selbst wenn man sich durch die engen Gänge quetschen muss, entschädigt nicht nur das hochwertige und dennoch günstige Angebot dafür, sondern vor allem das Erlebnis. Dieses wird durch ausgefallene Sitzgelegenheiten, verschiedene kulinarische Angebote (von Pommes bis hin zum veganen Curry) und DJ-Sets abgerundet.

Der nächste „Weiberkram“-Trödelmarkt findet am Sonntag, den 07. April von 11.00 bis 17.00 Uhr am Gare du Neuss statt.

Schnäppchen mit Kultfaktor am Radschlägermarkt

Einmal monatlich findet man auf dem Gelände des Großmarkts in Unterrath alles, was das Sammlerherz begehrt. Ob hochwertige Antiquitäten, ausgefallene Retro-Möbel oder schräge Kleidung und Comics mit Kultfaktor – der traditionsreiche Radschlägermarkt hält für jeden Geschmack ein Schnäppchen bereit. Für einen Bummel sollten Sie unbedingt genügend Zeit einplanen, denn das Gelände mit zahlreichen Frei- und Hallenflächen ist riesig. Hier findet man nahezu nichts Neuwertiges, dagegen jedoch ausgefallene Stücke aus zweiter Hand. Damit ist der Radschlägermarkt der wahrscheinlich ursprünglichste Flohmarkt in Düsseldorf und Umgebung.

Die nächsten Radschlägermärkte finden am Sonntag, den 14. April 2012 und am 05. Mai 2013 von 11.00 bis 17.00 Uhr auf dem Großmarktgelände an der Ulmenstraße 275 statt.

Mekka für Modefans: der Trödelmarkt an der Düsseldorfer Messe

Der Trödelmarkt an der Düsseldorfer Messe ist ein Paradies für Liebhaber ausgefallener Mode, die gerne auf Zeitreise gehen: Ob Ohrringe aus den 80ern, Schlaghosen aus den 70ern oder schicke Kostüme aus den 60ern; modische Nostalgiker kommen hier voll auf ihre Kosten. Daneben gibt es natürlich auch etwas modernere Fundstücke, welche von gebrauchten Sportgeräten bis hin zu hochwertigen Möbeln reichen.

Der Trödelmarkt am Messeparkplatz P1 findet am Sonntag, den 07. April und am 05. Mai 2013, von 11.00 bis 18.00 Uhr statt.

Ich will mitmachen!

„Mittrödeln“ können Sie auf allen der vorgestellten Märkte. Die Miete richtet sich nach der Standgröße und dem Geländeplatz. Mitunter muss man sich sehr frühzeitig anmelden. Beim „Weiberkram“-Trödelmarkt sollten Interessenten viel Geduld aufbringen – die Stände sind oft weit im Voraus ausgebucht. Hier lohnt es sich daher, den Newsletter zu abonnieren. Beim Radschlägermarkt erfolgt die Anmeldung für den nächsten Termin ausschließlich persönlich auf dem Markt.