Vom „Palast des Regenbogens“ zum „Kaiserlichen Garten“ – Gingerboy in Derendorf

Wer zu oft von Glutamat-getränkten Speisen und süß-sauren Soßen enttäuscht wurde, sollte sich einmal zur Glockenstraße aufmachen. Denn bei Gingerboy in Derendorf zelebriert man frische, asiatische Küche – und zwar wortwörtlich.

Gingerboy1

Ob „Palast des Regenbogens“, „Kaiserlicher Garten“ oder „Im Laufschritt durch Nannjing“, das kleine Lokal überzeugt nicht nur bei den Zutaten, sondern auch bei der Namensgebung durch Frische und Kreativität. Hinter den fantasievollen Beschreibungen verbergen sich sowohl Klassiker der asiatischen Küche wie gefüllte Teigtaschen, Saté-Spieße, Currys und Nudelsuppen, als auch ungewöhnlichere Kreationen wie der Wrap mit Hühnchenfleisch oder die Panna Cotta mit Rumaprikosen zum Nachtisch.

Variationen gibt es dabei in Hülle und Fülle – ob Garnelen, Ente, Lamm oder als vegetarische Version, hier findet jeder Asia-Fan etwas. Allen Gerichten des „Ingwer-Jungen“ gemein ist jedoch, dass sie frisch und ohne Fertigmischungen hergestellt werden. Das gilt auch für die Teigtaschen und Nudeln, die vom Meister Huaidong in Handarbeit gefertigt werden. Das Schöne dabei: Man schmeckt es!

Gingerboy finden Sie an der Glockenstraße 24 in Derendorf. Moderne asiatische Küche können Sie hier montags bis donnerstags von 17.00 bis 24.00 Uhr, freitags von 17.00 bis 01.00 Uhr, samstags von 15.00 bis 01.00 Uhr und sonntags von 15.00 bis 24.00 Uhr genießen. Reservierungen werden unter 0211 / 566 783 28 oder unter info@gingerboy.de gern entgegen genommen.