So knipst der Nachwuchs

Kunst und Kultur werden in Düsseldorf seit Jahrzehnten nachhaltig gefördert. Gerade in unserem Viertel, der Innenstadt und in Flingern werden die Früchte dieser Zuwendung gerne geerntet – in Form von Galerien, Ateliers, Künstler-Cafés und natürlich kulturellen Großattraktionen wie dem Schauspielhaus oder der Oper am Rhein. Dreh- und Angelpunkt dieser Förderung ist der Nachwuchs, neue Künstler, neue kreative Köpfe, die erschaffen und sich beweisen wollen.

Dank der Arbeit von fünf erfolgreichen Absolventinnen des Masterstudiengangs Medienkulturanalyse entsteht in Düsseldorf eine neue Bühne für heranwachsende Kunstsprösslinge aus dem Bereich der Fotografie. Auf der „go photo“ bekommen junge Talente den Raum, ihre Arbeiten der interessierten Öffentlichkeit vorzustellen und zu diskutieren. Mit dem Ziel, das Medium Fotografie noch stärker in der Düsseldorf Kunstszene zu verankern, betritt die Pionierausstellung Neuland, das bisher für die Unterstützung junger Fotografen lange fehlte.

Das alte Fabrikgebäude der ehemaligen Thomson's Seifenpulverfabrik: die Düsseldorfer Schwanenhöfe | Foto: © hanenberg

Vom 25. bis zum 27. Januar sowie vom 2. bis zum 3. Februar 2013 können in den Düsseldorfer Schwanenhöfen Kunst- und Fotografieinteressierte die Nachwuchskünstler treffen und ihre ausgestellten Arbeiten erleben.

Erste Eindrücke und mehr Informationen gibt es hier.