Weihnachtszeit in Pempelfort – Tipps für einen festlichen Bummel durchs Viertel

Winterliche Dekoration in den Schaufenstern, schummrig beleuchtete Weihnachtsmarktstände und deftige Sattmacher und wärmende Getränkespezialitäten auf den Karten der Szenerestaurants – kurz: Die Pempelforter Weihnachtszeit ist offiziell eingeläutet. Auch wenn der ersehnte Schnee bislang noch fehlt, haben sich die Laden- und Restaurantbesitzer einiges einfallen lassen, um die richtige Stimmung ins Viertel zu bringen.

Unser Tipp für die Weihnachtszeit in Pempelfort: Glühwein, Reibekuchen und Crêpes am Weihnachtsmarkt an der Nordstraße, gefolgt von einem ausgiebigen Einkaufsbummel durch die  weihnachtlich dekorierten Geschäfte und einem anschließenden Gänseessen – das gibt es z.B. im Les Halles am alten Güterbahnhof, im Leo’s oder im Wenmakers an der Ecke Derendorfer Straße/Liebigstraße (Reservierung nicht vergessen!). Wer keinen Hunger auf Deftiges hat, kann sich mit heißer Schokolade zum selbst Anrühren im Kwadrat aufwärmen.

Alternativ bietet sich ein Besuch der EisBar an der Moltkestraße an. Der junge Dessertspezialist bringt mit warmen Strudeln, winterlichen Getränkespezialitäten, Waffeln mit heißen Kirschen und hausgemachtem Eis Hüttenzauber in die Pempelforter Nachbarschaft. Und nebenan kann man sich beim finnischen Designspezialisten marilux gleich noch mit ein paar mehr Geschenken eindecken oder bei Broke an der Tußmannstraße nach Streetwear-Schätzen für die Liebsten stöbern. In diesem Sinne – Eine gute Weihnachtszeit in Pempelfort!

Weihnachtstag in Pempelfort