Märchenhafte Weihnachtsmärkte rund um Düsseldorf – Teil 2

Glühwein, gedämmtes Licht und weihnachtliche Musik vor eindrucksvollen Kulissen – Da man von atmosphärischen Weihnachtsmärkten nie genug bekommen kann, stellen wir Ihnen im Teil 2 unserer Serie „Märchenhafte Weihnachtsmärkte rund um Düsseldorf“ noch ein paar ganz besonders sehenswerte Märkte aus der Region vor. Ob stimmungsvolle Altstadtmärkte, Schloss-Atmosphäre oder Ruhrpott-Romantik, in NRW weihnachtet es auf ganz unterschiedliche Weise.

Schlossweihnacht am Schloss Dyck in Jüchen

Weihnachtsmärkte1Eine ganz besondere Kulisse bietet der Weihnachtsmarkt am Schloss Dyck in Jüchen. Rund 150 Marktstände umrahmen das historische Wasserschloss und seine malerischen Grünanlagen. Doch nicht nur die ruhige Lage und die besinnliche Atmosphäre machen diesen Markt so besonders. Auch das lebendige Krippenspiel im Englischen Landschaftsgarten, in welchem Laienschauspieler die Weihnachtsgeschichte darstellen, sucht seinesgleichen. Fazit: Die 10 Euro Eintrittspreis lohnen sich für alle, denen die Innenstadtmärkte zu geschäftig sind.

Altstadtmarkt in Soest

Der Soester Weihnachtsmarkt gehört zu den schönsten in ganz NRW – und das nicht ohne Grund. Inmitten von Grünsandsteinkirchen und historischen Fachwerkhäusern tummeln sich in der ostwestfälischen Stadt rund 90 festliche Marktstände, jede Menge Lichter und noch viel mehr neugierige Besucher. Die können ab dem zweiten Adventswochenende nicht nur die Markthütten und das einmalige Panorama, sondern auch eine Krippendarstellung der besonderen Art in der Kirche St. Patrokli bewundern. Fazit: Zwischen Sehenswürdigkeiten wie der Petrikirche, dem Dom und dem alten Marktplatz wird selbst der größte Weihnachtsmuffel weich.

Geschichte und Romantik in Aachen

Echte Weihnachtsfans kommen schon aufgrund der berühmten Aachener Printen nicht an der Stadt im Dreiländereck vorbei. Der Aachener Weihnachtsmarkt erstreckt sich auf insgesamt drei Märkte im gesamten Stadtgebiet, wobei der größte rund um den historischen Dom und das Rathaus  zu finden ist. Nicht nur die Kulisse mit ihren vielen geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten und das tägliche Bühnenprogramm am Münsterplatz machen den Aachener Weihnachtsmarkt zum Anziehungspunkt schlechthin, auch das berühmte Weihnachtsgebäck schmeckt nirgendwo so gut wie hier. Aus diesem Grund ist der Verzehr der besagten Printen, die an gleich fünf Ständen angeboten werden, praktisch obligatorisch.

Weihnachtszauber und Ruhrpott-Charme in Essen

Lichtermeer statt Industriegebäuden – Dass der Ruhrpott auch romantisch sein kann, beweist der Essener Weihnachtsmarkt, der sich quer durch die geschäftige Innenstadt erstreckt. Hier geht es zwar deutlich weniger besinnlich und stattdessen auch einmal großstädtisch-hektisch zu, sehenswert ist der Markt dennoch besonders aus einem Grund – das Lichtermeer, das im Lichterbrunnen am Burgplatz seine Vollendung findet. Fazit: Für Großstadt-Weihnachtsmänner, die den Geschenkekauf stimmungsvoll abrunden wollen.

Weihnachtsmärkte2