Wohin das wohl führt?

Wenn die Dunkelheit über der Stadt hineinbricht, macht er sich auf. Die Laterne in der Hand, leuchtet der Nachtwächter den Weg durch die Altstadt – und nimmt Sie mit auf seinen Stadtrundgang der etwas anderen Art. Jeden Samstag ab 20 Uhr.

Gern macht er einen weiten Bogen um den verfluchten Schlossturm. Hier spukt immer noch die „Weiße Frau“, Jakobe von Baden, die grausam gemeuchelt wurde. Doch was ist mit dem alten Kloster und den darin lebendig eingemauerten Nonnen? Schaurig schön sind die Geschichten aus alten Zeiten, die der Nachtwächter zu erzählen weiß.

„Mit dem Nachtwächter durch die Düsseldorfer Altstadt“ ist die etwas andere Stadtführung, die von der Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH angeboten wird. Wer teilnimmt, erfährt viel Wissenswertes über die historischen Sehenswürdigkeiten und pikante Details über das einstige Leben in der Altstadt.

Nachtwächterführung | © Revierkoenig

Bei der Nachtwächterführung steht die Unterhaltung im Mittelpunkt. So wird jeder Stadtrundgang zum einmaligen Erlebnis: Es kann also passieren, dass der Nachtwächter plötzlich Opernarien schmettert oder seine Frau die Führung übernimmt, weil ihrem Mann das Altbier ein bisschen zu gut geschmeckt hat.

Ein Tipp noch: Historisch bewanderte Teilnehmer sollten die ein oder andere Anekdote einfach auf sich beruhen lassen und lieber nicht auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen. 😉

„Mit dem Nachtwächter durch die Düsseldorfer Altstadt“, jeden Samstag um 20.30 Uhr und um 21.30 Uhr. Dauer: zwischen 1,5 und 2 Stunden.

Treffpunkt: Kom(m)ödchen, Kay-und-Lore-Lorentz-Platz 1

Erwachsene: 18,- EUR

Mehr Infos: www.erlebnis-duesseldorf.de/duesseldorf-bei-nacht