Martinszüge in Düsseldorf

Hunderte leuchtender Laternen und ein Mann mit rotem Mantel und Pferd, dem eine singende Kinderschar folgt – Erinnern Sie sich noch? In den kommenden Tagen steht Düsseldorf ganz im Zeichen von „Laterne, Laterne“. Bis zum 12. November 2012 ziehen im Rahmen des St. Martinsfestes insgesamt wieder mehr als hundert Lichterzüge durch die Stadt. Damit wird traditionell an den römischen Legionär St. Martin erinnert, der seinen Mantel mit einem Bettler teilte.

Bei den Umzügen ist nicht nur die von einem reitenden St. Martin angeführte Laternenschar ein Hingucker. Denn den eigentlichen Höhepunkt stellt nämlich die traditionelle Mantelteilung. Neben zahlreichen Schulen und Vereinen veranstalten die Freunde des Martinsfestes in der Altstadt die größte Prozession.

Martinszüge 2012

Wer als Zuschauer mit dabei sein will, der sollte sich am Samstag, dem 10. November 2012 um 17.00 Uhr hinter der Lambertuskirche einfinden. Der Martinszug zieht danach über die Neubrück- und Mühlenstraße zum Burgplatz. Dort können die Zuschauer die erste große Mantelteilung erleben. Nachdem die Prozession über die Markt- und Rheinstraße zum Emilie-Schneider-Platz gelangt ist, findet hier um 17.45 eine zweite Mantelteilung statt. Weitere Informationen zum Zugverlauf und zur Teilnahme erhalten Sie unter 0211/4795940.

Daneben findet eine Reihe von Martinszügen in den verschiedenen Stadtteilen statt. In Pempelfort, Derendorf und Umgebung werden diese beispielsweise durch den Derendorfer Heimatverein und zahlreiche Grundschulen, Kindergärten und Kindertagesstätten organisiert, bei denen man die jeweiligen Termine und den Zugverlauf erfragen kann. Am Freitag, den 09. November 2012 zieht z. B. ein Martinszug durch Derendorf. Der Treffpunkt ist um 17.00 Uhr an der Saarbrücker Straße.