Gesichter des Viertels – Pedro

In unserer Serie stellen wir Menschen aus dem Viertel vor, die ihre persönlichen Tipps zum Leben im Stadtteil verraten. Diese Woche teilt Pedro seine Eindrücke, Lieblingsorte und Geheimtipps rund um Pempelfort mit uns. Der 26-jährige wohnt seit fünf Monaten in einer WG in Pempelfort und kommt ursprünglich aus Spanien.

Unser Interview-Partner: Pedro

Was fällt dir als erstes ein, wenn du an dein Viertel denkst?

Es ist sehr ruhig.

Warum wohnst du gerade hier im Stadtteil?

Weil es zwischen dem Zentrum und meiner Arbeitsstelle ist. Und es gibt gute Anbindungen an die Altstadt, den Flughafen und den Hauptbahnhof.

Was gefällt dir am Viertel am besten?

Die Ruhe und es gibt viele Einkaufsmöglichkeiten. Du hast alles hier. Nur zum Klamottenkauf musst du ins Zentrum. Am besten ist aber eindeutig der bis 24 Uhr geöffnete Supermarkt bei mir um die Ecke!

Hast du im Viertel ein Lieblingsrestaurant, eine Lieblingsbar oder ein Lieblingsgeschäft?

Casita Mexicana. Dort gibt es authentisches mexikanisches Essen.

Wo gehst du meistens einkaufen?

Ich gehe hauptsächlich zu Rewe und zum Gemüsehändler Turan an der Derendorfer Straße. Und der Bäcker direkt bei mir in der Straße. Oder ich gehe zum Drogeriemarkt am Dreieck. Und meinen Computer lasse ich direkt hier im Viertel an der Schloßstraße reparieren. Nur für Kleidung geht es dann an die Schadowstraße.

Was ist dein Lieblings-Fleckchen im Viertel?

Das suche ich noch! Ich wohne ja erst seit fünf Monaten hier.

Gibt es etwas, das dir bisher im Viertel noch fehlt?

Parks. Wenn du joggen willst, hast du die Wahl zwischen Hofgarten und Zoopark. Ich wohne aber von beiden etwas zu weit entfernt. Und außerdem fehlen mir noch ein paar schöne Klamottenläden.

Wie würdest du das Viertel in drei Worten beschreiben?

Ich brauche vier Wörter: Multikulturell, ruhig, gut gelegen.

Was für Freizeitmöglichkeiten nutzt du im Stadtteil?

Ich nutze die gute Lage des Viertels und spaziere zur Altstadt oder erkunde andere Stadtteile.

Wo kann man im Stadtteil am besten entspannen und die „Seele baumeln lassen“?

In meinem WG-Zimmer. Dort ist es sehr ruhig.

Gibt es noch einen Geheimtipp im Viertel, den du gerne verraten möchtest?

Ich brauche selber noch etwas mehr Zeit, um die Geheimnisse dieses Viertels zu erkunden. Und dann kann ich mehr verraten.