Frisches aus der Region

Der Rheinische Bauernmarkt in Pempelfort

Wässrige Tomaten und geschmacksarme Erdbeeren im Winter? Wer bei diesem Gedanken erschaudert, sollte einmal mittwochs oder samstags am Kolpingplatz vorbeischauen. Denn beim Rheinischen Bauernmarkt wird ausschließlich frische, saisonale Ware aus der Region angeboten – und das kommt an.

Ob Obst, Gemüse, Kräuter oder Molkereiprodukte, frischer Fisch und Fleisch, die Produktpalette des Discounters um die Ecke sieht gegen das regionale und trotzdem reichhaltige Programm des Marktes blass aus. Dass hier keine Bananen, Zitronen oder Mangos im Angebot stehen, stört keinen der Besucher. Ganz im Gegenteil: Schlangen vor den Ständen und eine stetig wachsende Käuferschar beweisen, dass man auch ohne Produkte aus Übersee schmackhafte Mahlzeiten zaubern kann – z.B. mit feinen Salaten, Wurzelgemüsen oder Kartoffeln, die hier nicht in „Einheitskleidung“ daher kommen.

Der Bauernmarkt in Pempelfort

Der im Sommer 2006 entstandene Markt bietet mit seinen unterschiedlichen Ausstellern, die z.T. auch Bio-Zertifiziertes anbieten, nicht nur viel kulinarische Abwechslung. So kann man hier neben „traditionellen“ Marktwaren auch hausgemachte Kuchen und regionale Backspezialitäten, Bio-Tees oder sauer eingelegtes Gemüse erwerben. Die verarbeiteten Produkte werden dabei nach typischen Rezepten aus dem Düsseldorfer Raum hergestellt.

Dass die angebotenen Waren tatsächlich regional sind, darauf wird beim Rheinischen Bauernmarkt in Pempelfort großen Wert gelegt. Laufende Kontrollen sorgen dafür, dass auch wirklich ausnahmslos alle Produkte aus einem Umkreis von höchstens 80 km stammen. So kann man nicht nur guten Gewissens einkaufen, sondern auch noch ein kleines Schmankerl obendrauf genießen: Die persönliche Beratung, das geschäftige Marktflair und den kurzen Plausch mit den Nachbarn gibt es nämlich ganz umsonst.

Den Rheinischen Bauernmarkt finden Sie am Kolpingplatz entlang der Mauer- und Pfalzstraße in Pempelfort. Frische, saisonale Ware wird hier mittwochs von 09.00 bis 13.00 Uhr und samstags von 8.30 bis 13.30 Uhr verkauft. Tipp: Wer früh kommt, hat nicht nur die beste Auswahl, sondern muss auch selten anstehen.