Die Gesichter des Viertels – Anne

Diese Woche teilt uns Anne ihre Eindrücke, Lieblingsorte und Geheimtipps rund um Pempelfort mit. Die 28-jährige Gastronomin, die ursprünglich aus München kommt, hat viele Jahre im Viertel gewohnt. Seit 2012 betreibt sie zusammen mit Patissier Michael die EisBar an der Moltkestraße.

Anne aus der EisBar

Was fällt dir als erstes ein, wenn du an dein Viertel denkst?

Die Münster-Therme!

Warum arbeitest du gerade hier im Stadtteil?

Weil Pempelfort Düsseldorfs schönstes, belebtestes Viertel ist.

Was gefällt dir am Viertel am besten?

Das dörfliche Flair.

Hast du im Viertel ein Lieblingsrestaurant, eine Lieblingsbar oder ein Lieblingsgeschäft?

Die Bar in der Spoerl Fabrik.

Wo gehst du meistens einkaufen?

Auf dem rheinischen Bauernmarkt am Kolpingplatz.

Was ist dein Lieblings-Fleckchen im Viertel?

Die beleuchteten Parkbänke im Hofgarten.

Gibt es etwas, dass dir bisher im Viertel noch fehlt?

Einen Bio-Einkaufsladen vermisse ich noch.

Wie würdest du das Viertel in drei Worten beschreiben?

Jung, bodenständig und wachsend.

Was für Freizeitmöglichkeiten nutzt du im Stadtteil?

Ich habe keine Freizeit 😉

Wo kann man im Stadtteil am besten entspannen und die Seele baumeln lassen?

An Sommerabenden auf der Terrasse des Olios an der Schirmerstraße.

Gibt es noch einen Geheimtipp im Viertel, den du gerne verraten möchtest?

Männer sollten zum Haareschneiden unbedingt einmal bei Zweischneidig an der Moltkestraße vorbeischauen.