Open Air Filmkunstkino bei den Hafenlichtspielen

Die Open-Air-Saison in Düsseldorf geht in die nächste Runde. Die Hafenlichtspiele am Ueckerplatz im Medienhafen zeigen noch bis Freitag, den 17. August 2012 ausgesuchte Filme mit künstlerischem Anspruch. Das Beste dabei: Den hochwertigen Kinogenuss inklusive nächtlichem Medienhafen-Panorama gibt es zum Nulltarif.

Die Hafenlichtspiele finden bereits zum elften Mal zwischen Zollhof und Kaistraße statt. Ein besonderes Augenmerk liegt in diesem Jahr auf den Arbeiten der weiblichen Zunft – die von der Filmwerkstatt Düsseldorf veranstalteten Hafenlichtspielen zeigen in diesem Jahr mit „La teta asustada“, „The Off Hours“ oder „Les plages d’Agnès“ zahlreiche Filmperlen aus weiblicher Hand. Zur Freude vieler Kinofans stehen dabei auch einige Produktionen in ihrer Originalversion mit Untertiteln auf der Open-Air-Leinwand.

© Filmwerkstatt DüsseldorfDas siebentägige Programm umfasst jeweils acht Haupt- und Kurzfilme, die kaum unterschiedlicher sein könnten. Ob Gangsterfilm, Sozialsatire oder dokumentarisches Künstlerporträt, auf den Steinbänken im Medienhafen kommt jeder Gast auf seinen Geschmack. Ein besonderes Highlight stellt dabei der Berlinale-Gewinner „La teta asustada – Eine Perle Ewigkeit“ dar, der von Erwachen, Befreiung und Freiheitssuche erzählt. Seine mythisch-geheimnisvolle Geschichte, die von fantasievollen Bildern und großartigen Schauspielern getragen wird, begeisterte schon vor drei Jahren das internationale Kinopublikum.

Während bei den Hauptfilmen nationale und internationale Produktionen im Fokus stehen, bestimmen bei den Kurzfilmen regionale und lokale Filmschaffende das Bild. Dabei sind u.a. Teilnehmer des Filmlaboratoriums der Filmwerkstatt Düsseldorf und Studenten der Internationalen Filmschule Köln.

Die Hafenlichtspiele finden vom 10. bis zum 17. August 2012 am Ueckerplatz vor dem Medienzentrum an der Kaistraße statt. Die Vorführungen beginnen täglich um 22.00 Uhr und sind kostenlos. Als Sitzgelegenheiten dienen die vorhandenen Steinbänke. Zusätzlich stehen leihweise Klapp- und Liegestühle bereit – allerdings nur in begrenzter Anzahl. Bei schlechtem Wetter läuft das Programm im benachbarten KAI 10 – Raum für Kunst an der Kaistraße.