Künstlern über die Schulter geguckt – Auftakt zu den Düsseldorfer „Kunstpunkten“ 2012

Am letzten August- und am ersten Septemberwochenende laden wieder zahlreiche Künstler aus der Stadt in ihre Ateliers und Wohnzimmer ein. Die „Kunstpunkte“ Düsseldorf 2012 halten sich auch dieses Jahr an das ungewöhnliche Konzept, das Künstler und Kunstliebhaber in einem nicht ganz alltäglichen Rahmen zusammenbringt. An über 300 „Kunstpunkten“, die verteilt über die ganze Stadt liegen, kann man Künstler bei ihrer Arbeit direkt über die Schultern gucken.

Der Düsseldorfer Norden öffnet zum Auftakt der „Kunstpunkte“ am Samstag, den 25. und am Sonntag, den 26. August 2012 seine Türen. Auch rund um Pempelfort und Derendorf stehen einige Ateliers für interessierte Besucher offen „Kunstpunkte“ findet man unter anderem am d-52 an der Rather Straße, im Innenhof der Augustastraße, an der Schinkelstraße und rund um die Münsterstraße. Am zweiten „Kunstpunkte“-Wochenende eine Woche später steht dann der Düsseldorfer Süden im Fokus der Veranstaltung.

Die „Kunstpunkte“ Düsseldorf finden am 25. und 26. August sowie am 01. und 02. September 2012 zwischen 14.00 und 20.00 Uhr samstags und zwischen 12.00 und 18.00 Uhr sonntags statt. Ein Shuttle-Bus bringt die Besucher auf Wunsch in einer dreistündigen Führung von einem Atelier zum nächsten. Wer die „Kunstpunkte“ lieber selber erkunden will, kann das Verzeichnis der teilnehmenden Künstler mit den dazu gehörigen Adressen kostenlos unter 0211-89-96100 oder unter 89-24195/97 anfordern. Das Atelierverzeichnis liegt außerdem in verschiedenen Kulturinstituten Düsseldorfs aus.

Kunstpunkte