Kunst gegen Bares – Schräges Kulturspektakel im Südpark

Mitten im grünen Südpark messen sich seit dem 26. Juni 2012 Künstler und Experten aus den verschiedensten Sparten. Im Rahmen des Vier Linden-Kulturprogramms „Sommersprossen“ steht dabei an den letzten beiden Mittwochabenden eine Open-Air-Veranstaltung der besonderen Art auf dem Plan. Die Rede ist vom Künstlerevent „Kunst gegen Bares“.

Einigen wird das Prinzip der „Kunst gegen Bares“-Aktion vielleicht noch vom diesjährigen Asphalt Festival bekannt sein. Dort wurde das ungewöhnliche Format mit Begeisterung aufgenommen. Der Moderator und Initiator des Spektakels Gerd Buurmann etablierte „Kunst gegen Bares“ bereits vor über fünf Jahren als eine offene Bühnen-Show.

Südpark - Kunst gegen Bares

Das „Kunst gegen Bares“-Prinzip erklärt sich bereits aus dem Namen: Mit einem Sparschwein „bewaffnet“, treten die Künstler auf der Bühne auf. Jeder Besucher erhält drei Euro seines Eintrittsgelds in Form von Chips wieder zurück. Diese Chips können nach einem Auftritt je nach persönlichem Geschmack in das Sparschwein des Künstlers geworfen werden. Wer das Publikum begeistert, bei dem füllt sich das Sparschwein schnell und wird als erfolgreichster Teilnehmer am Ende des Abends zum „Kapitalistenschwein“ gekürt.

Sieben Regeln haben die Teilnehmer beim Bühnenauftritt zu beachten. Das Geld aus den Sparschweinen kommt zu hundert Prozent den Künstlern zugute. Die verschiedenen Auftritte und das Genre variieren stark. Frei nach dem Motto „Nimm, was Du hast und flieg damit!“ ist damit jede Darbietung einzigartig.

Das „Kunst gegen Bares“ Open-Air im Vier Linden findet noch an zwei Abenden im August statt – am Mittwoch, den 22.08.2012 sowie am 29.08.2012. Die Show beginnt um 20.00 Uhr, Einlass ist eine halbe Stunde früher. Der Eintritt beträgt sieben Euro. Den Biergarten Vier Linden finden Sie an der Siegburger Straße 25 im Südpark in Oberbilk. Anfragen werden unter 0211/72 13 13 4 gern beantwortet.