Kultursause statt Sommerpause – das Asphalt Festival

Während die meisten Spielstätten im Juli geschlossen bleiben, geht es für ASPHALT erst richtig los. Unter dem Motto „Raus aus dem Theater, rein in die Stadt!“ erschließt das Musik- und Theaterfestival vom 06. bis zum 11. Juli 2012 erstmals unterschiedliche Orte in ganz Düsseldorf als Bühne. So steht die Landeshauptstadt zugleich als Spielstätte und Lebensraum im Fokus von ASPHALT.

Asphalt1

Das sechstägige Festival wurde vom Regisseur Christof Seeger-Zurmühlen und dem Komponisten Bojan Vuletic ins Leben gerufen und wird u.a. vom Kulturamt der Stadt Düsseldorf und der Rheinbahn AG gefördert. Es umfasst insgesamt 17 Veranstaltungen an verschiedenen, oftmals außergewöhnlichen Orten. Bei Theaterinszenierungen in einer ehemaligen Backfabrik, zeitgenössischer Musik in der Berger Kirche oder einer „Tour der sanften Tristesse“ im Gewerbegebiet wird den Zuschauern so ein vollkommen neuer Blick auf ihre Stadt geboten.

Gezeigt werden beim ASPHALT Festival Theaterinszenierungen und Aufführungen mit Ensembles aus Berlin, Köln und Düsseldorf, darunter auch drei Uraufführungen. Im Rahmen dessen werden außerdem erfolgreiche, neue Konzepte wie „Kunst Gegen Bares“ aufgegriffen, bei denen die Künstler mit einem Sparschwein bewaffnet gewitzt nach der wahren Wertschätzung des Publikums fragen. Musikalisch wird den Besuchern ebenfalls einiges geboten: So reicht die Bandbreite von neuer Musik über Balkan-Ska-Reggae-Punk und Elektro bis hin zu akustischem Jazz und „lyrischen Klangwelten“. ASPHALT soll dabei nicht nur den diesjährigen Kulturkalender etwas bunter machen, sondern sich als jährliches Festival in Düsseldorf etablieren.

Asphalt - Kunst gegen BaresFestivalzentrum und Hauptspielort von ASPHALT ist das Gebäude der Hans-Peter-Zimmer-Stiftung in der ehemaligen Backfabrik CON-SUM an der Ronsdorfer Straße 77a. Dort wird auch das Pempelforter Restaurant Spoerl einen kulinarischen Festivalgarten betreiben. Weitere Spielorte sind der Salon des Amateurs am Grabbeplatz in der Altstadt und die Berger Kirche. Weitere Informationen zum Programm, Spielstätten und Preisen finden Sie auf der Website des ASPHALT FESTIVALS. Tickets können an der Abendkasse erworben oder online unter ticket@asphalt-festival.de vorbestellt werden.